Wolfgang Pavel: Damit man mit QtQR wirklich QR-Codes scannen und machen kann

... für Linux Mint 19 und andere.
QtQR-Version 1.4-bzr23-1

Offensichtlich hat der Entwickler von QtQR bei der Erweiterung auf Unicode Funktionen und Attribute weiterverwendet, die dafür nicht erlaubt sind.

Zur Korrektur sind eigentlich Änderungen am QtQR-Skript notwendig. Das Skript steht in der Datei /usr/bin/qtqr und kann dort nur mit Admin-Recht bearbeitet werden. Wer das nicht will, kann die Datei qtqr von hier in sein Homeverzeichnis, Unterverzeichnis bin kopieren, also nach ~/bin (bzw. /home/{benutzer}/bin). (Sollte das Verzeichnis bin dort noch gar nicht existieren, kann man es einfach anlegen.). An dieser Kopie ändert man. (Nach dem erstmaligen Anlegen der Datei qtqr in bin ist ausnahmsweise einmal ein System-Neustart zu empfehlen.) Dieses in ~/bin liegende Skript wird automatisch statt des in /usr/bin liegendem benutzt. Soll die Korrektur für mehrere Benutzer wirksam sein, ist die Änderung an /usr/bin/qtqr natürlich das Richtige.


Geschrieben: Oktober 2018 – Letzte Änderung: 22.10.2018